Frist für Einreichungen von Beiträgen zum NRW-Dialogforum auf den 15. August verlängert

Aufgrund der Urlaubszeit und zahlreicher Anfragen wird die Frist für Einreichungen für das NRW-Dialogforum verlängert.

Sie haben noch bis zum 15. August die Möglichkeit sich mit einem aktiven Beitrag (Präsentation, Paper, Podcast, Video, oä.) für einen der sieben Tracks beim diesjährigen „NRW-Dialogforum“ zu bewerben. Die Einreichung muss keinen klassisch wissenschaftlichen Kriterien genügen und soll im Fall eines Aufsatzes nicht länger als drei Seiten sein. Das „NRW-Dialogforum“, die Jahrestagung des FGW, findet vom 23. bis 24. November 2017 in Düsseldorf statt und steht unter dem Motto „Gesellschaftliche Weiterentwicklung in Zeiten der Partikularisierung“.

Wir möchten in den Tracks einen dialogorientierten Austausch der Teilnehmer erreichen und die Ergebnisse über unser Kuratorium an die Landespolitik herantragen. Für Teilnehmer, deren Beitrag von der jeweiligen Trackleitung ausgewählt wurde, übernehmen wir die Kosten für Verpflegung und Unterkunft während der Tagung.

Zur Wahl stehen die Themen soziale Sicherungssysteme, Postwachstum in der Bildung, solidarische Arbeitsgesellschaften, Entfremdung & Resonanzbeziehungen, Rechtspopulismus, Inklusion in Stadtgesellschaften und der politische Raum als Ort gesellschaftlicher Integration.

Nähere Informationen zum „Call für Beiträge“ sowie zu den Trackleiter_innen finden Sie hier.